Das Programm der Unabhängigen Bürger (UB) haben die Mitglieder in ihrer Mitgliederversammlung am 24.01.2011 beschlossen



Programm der Unabhängigen Bürger UB

Wir haben uns in Grävenwiesbach als Unabhängige Bürger gegründet, weil wir uns schon seit längerer Zeit durch die Politik der Fraktionen in der Gemeindevertretung nicht mehr ausreichend vertreten fühlen. Die verfes­tigten Strukturen verhindern, dass die drängen­den Probleme der Gemeinde ernsthaft und nachvollziehbar angegangen werden.     Wir verstehen uns als Alternative, die mit neuen Ideen und engagierten Leuten frischen Wind in die Gemeindevertretung bringen will.   Als unabhängige Bürgervertretung sind wir nur unserem Gewissen und dem best­möglichen Wohl  unserer Gemeinde ver­pflichtet. Wir stehen in keiner Abhängigkeit zu politischen Parteien. Unser Ziel ist eine reine Sachpolitik für die Gemeinde frei von Partei- und Fraktionszwängen. Wir wollen zeigen, dass auch in Grävenwiesbach Bürgerinnen und Bürger ihre Angelegen­heiten nach den Grundsätzen ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit gestalten können.   Die Ideen und die Probleme aller Menschen in Grävenwiesbach – ob hier geboren oder hinzu­gezogen – sollen Grundlage unseres Handelns in der Gemeinde werden.   Die mangelnde Transparenz der jetzigen Gemeinde­politik soll überwunden werden.   In Gesprächen, auf Veranstaltungen oder durch Infoblätter sollen alle wichtigen Infor­mationen für alle verständlich bekannt gemacht werden.     Vordringlichstes Ziel ist es,  einen aus­ge­glichenen Gemeindehaushalt zu erarbeiten. Die Politik des verantwortungslosen Schul­den­machens  muss also beendet werden. Eine Phase sparsamen Haushaltens wird niemanden wirklich erfreuen, aber wie anders können die enormen Defizite der Vergangenheit beseitigt werden? Mit über zehn Millionen Euro Schulden liegt Grävenwiesbach mit an der Spitze der Pro-Kopf-Verschuldung im Hochtaunuskreis.   Die verzweifelten Versuche der Mehrheit in der Gemeindevertretung (zum Beispiel durch Ausweisung von überdimensionierten Neu­baugebieten mehr Bewohner nach Gräven­wiesbach zu bringen, um so höhere Einnahmen zu erzielen) sind  nur wenig erfolgreich. Dafür haben sie den Schulden­berg immer weiter erhöht. Alle ausgaben­träch­tigen Vorhaben sind deshalb beson­ders sorgfältig zu überprüfen.   Unsere Vorstellung von einer verant­wortungs­vollen  Finanzpolitik ist es, zu einer sparsamen, wirtschaftlich und ökologisch vertretbaren Haushaltsführung zu kommen. Davon ist in Grävenwiesbach bisher wenig zu sehen. Im Einzelnen bedeutet dies, dass alle Haus­halts­posten – auch die ständig steigenden Personalkosten oder die geplanten Neu­bauten – detailliert auf Einsparungs­möglich­keiten hin  überprüft werden, eine transparente Kosten­kontrolle der laufenden Projekte erfolgt und insbesondere auch die Folgekosten aufgezeigt werden. Das schließt mit ein: Faire und nachvoll­ziehbare Gebühren auf der Grundlage ordnungsgemäßer Kalkulationen.   In der jetzigen Situation kann das Vertrauen in die Haushaltsführung nur durch eine allgemein­verständliche Darstellung der wichtigen Punkte des Haushaltes und einer zeitnahen, offenen Information und Diskussion aller Haushalts­risiken wieder hergestellt werden.   Weitere Programmpunkte, für die wir uns in den nächsten Jahren in Grävenwiesbach einsetzen werden:   Infrastruktur: Dezentrale Strukturen erhalten, die das Gemeinschaftsleben im Ortsteil stärkenOrtsteilbezogene Ideen und Projekte entwickeln Nachhaltige SiedlungsentwicklungNahverkehrssituation verbessernVergabe von kommunalen Bauaufträgen an heimische Handwerksbetriebe unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben   Umwelt- und Klimaschutz: Unterstützung erneuerbarer EnergiekonzepteVorbildfunktion der Gemeinde im Umwelt- und Energiebereich entwickelnUnabhängige Energieberatung für unsere BürgerWeiterentwicklung der NaherholungsangeboteErhaltung und Entwicklung von unsere Gemeinde prägenden GrünzügenFörderung von vielfältigen Tourismusangeboten     Gemeindeleben: Generationsübergreifend denken und handelnGemeinschaftsfördernde Projekte unterstützen und erhaltenSport- und Gesundheitskonzepte fördernUnterstützung der VereinsarbeitDie nicht vereinsgebundene Jugendarbeit fördern   Bürgerrechte: Informationen in regelmäßigen BürgerversammlungenMiteinbindung der Bürgerinnen und Bürger in die Arbeit der OrtsbeiräteKommunikation in der Großgemeinde und den Ortsteilen fördern   Verwaltung:   Am Bürger orientierte Angebote (z.B. Öffnungszeiten)Verwaltung straffen und zukunftsfähig aufstellenBesseren Internetservice     Kurz zusammengefasst:   Wir sind eine unabhängige Bürgerver­einigung, die sich in den Ortsteilen und in der Groß­gemeinde Grävenwiesbach für eine bürgernahe Politik einsetzt und mit jedem zusammen­arbeiten möchte, der sich den Grund­sätzen ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit verpflichtet fühlt. Unser Ziel: Wir wollen Grävenwiesbach für alle lebens­werter und liebenswerter machen.
   

 UB Unabhängige Bürger e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.